Best of Bullshit

Best of Bullshit: Worthülsen aus der Teppichetage

ISBN: 978-3280053300, Orell Füssli, 2009

Auch als Hörbuch/Audio CD erschienen bei Radioropa, 2009

ISBN: 3836804581

Bestellen bei Amazon

Wäre es nicht so lustig, es wäre zum Schreien: Die Management-Moden und ihre Erfolgsfreiheit, die warme Luft, die in Chefetagen die Hirnfunktion trocken legt, diese «Erfolgsrezepte», die gesunden Menschenverstand und Augenmass durch Powerpoint und Excelsheet ersetzen.

Auf den Teppichen der oberen Etagen geht erstaunlich viel Ignoranz und Halbwissen spazieren. Und das Verblüffendste ist, dass es fast alle wissen, die in der Verantwortung stehen. Aber sie handeln selten danach. Es wird taktiert, laviert, abserviert, vorgeführt, an Agenden gearbeitet, an offenen und versteckten; da wird politisiert und kastriert, werden Fraktionen und Allianzen gebildet, Intrigen geschmiedet, wird mit offenem und geschlossenem Visier gekämpft, aus dem Hinterhalt geschossen, und es wird geschleimt und gemeuchelt. Übertrieben? Realität ist die beste Satire. Und dass diese Realität im real existierenden Kapitalismus wesentlich anders ausschaut, als in so manchem Management-Fachbuch, ist jedem Praktiker klar.

Was der Medizin der Eckart von Hirschhausen ist, der deutschen Sprache der Bastian Sick, der Juristerei der Ralph Hoecker ist Hans Rudolf Jost für die Bosse: Ein kritischer Beobachter, ein satirischer Seismograf der sich über ebendiese Management-Moden und warme Luft lustig macht. Erwarten Sie aber bitte keine ausgewogene und sachliche Analyse. Richten Sie sich lieber darauf ein, dass Jost trotz einschlägiger Belastung um eine gehörige Portion angriffiger Unbekümmertheit und um lustvolle Polemik abliefert. Es ist eine augenzwinkernde Abrechnung mit hirnlosen Management-Floskeln, die mit schöner Regelmäßigkeit vorgekaut und nachgebetet werden. Ob Powerpoint, Leitbild oder Fusion, ob Kundenorientierung oder Matrixorganisation – das Bullshit-Bingo der Bosse erscheint in neuem Licht.

>> Microsite Best of Bullshit